Wir
konstruieren
Zukunft

Schuler Portfolio

Seit 1968 wurden durch SCHULER Projektthemen für viele verschiedene Kunden bearbeitet. Sehr gerne möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unser Portfolio geben. Natürlich gibt es unzählige weitere Projekte die seit Firmengründung bearbeitet wurden, eine vollumfängliche Beschreibung würde jedoch den Rahmen sprengen.

Sie möchten mehr erfahren? Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter! Nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf.

SCHULER KONSTRUKTIONEN GmbH & Co. KG
Tel.: +49 751 3606-0
E-Mail: info@schuler-konstruktionen.de


Stichwortverzeichnis

– Auszug –

Name des Begriffes: Greifersysteme
Beschreibungen des Begriffes:

Greifersysteme

Artverwandte Bereiche:
Automatisierungstechnik | Betriebsmittelkonstruktion | CE-Dokumentation | Handling | Risikobeurteilung | Steuerungstechnik | Technische Dokumentation | Transportlösungen | Vorrichtungen

Unsere Spezialisten von SCHULER KONSTRUKTIONEN entwickeln und konstruieren Greifersysteme, welche gleichzeitig verschiedene Bauteilvarianten und Bearbeitungsschritte abdecken können. Das erhöht die Flexibilität und macht moderne Abläufe in automatisierten Produktionsanlagen erst möglich.

Ob Greifer für Aluminium-Druckgrussgehäuse, Abgasanlagen, Kunststoff-Spritzgussteile oder Karosserieteile, wir sind Ihnen mit der richtigen Greiferkonstruktion für alle Bauteile und Aufgaben behilflich. Dazu haben wir die unterschiedlichsten CAD-Systeme im Einsatz um immer im passenden System zu arbeiten

Greifersysteme bieten wir an folgendem Standort an:
81241 München


Greifersysteme in der Konstruktion

Die Konstruktion von Greifern und Greifersystemen ist zentraler Bestandteil der Automatisierungstechnik. Greifer nehmen Bauteile vollautomatisch auf und bringen diese zum nächsten Bearbeitungsschritt. Dabei machen sich Greifersysteme verschiedene physikalische Prinzipien zu Nutze. Je nach Aufgabe können Greifer die Bauteile zum Beispiel magnetisch, durch Vakuum oder rein mechanisch greifen. Die meisten mechanischen Greifer werden dabei durch pneumatische oder elektrische Systeme angetrieben. Sensoren fragen dabei die Stellung des Greifers ab und erzeugen so für die übergeordnete Steuerung ein Abbild des Greifzustands.


Greifersysteme und Robotik

Greifersysteme kommen in der Regel immer in Kombination mit Robotern zum Einsatz. Das heißt, an einem Roboter ist ein, auf das entsprechende Bauteil und auf die entsprechende Aufgabe, abgestimmter Greifer montiert. Die klassische Ausführung der Roboter ist dabei der 6-Achs-Industrieroboter oder ein SCARA-Roboter. Aber auch einfachere Lösungen, die nur aus einer einzigen, linear verfahrbaren Achse bestehen, sind üblich. Durch Simulation der Roboter und Greifer kann die Erreichbarkeit der Bauteile überprüft und die optimale Taktzeit ermittelt werden.

Moderne Greifersysteme verfügen oft über Kamerasysteme, welche die Position der Bauteile oder der jeweiligen Bearbeitungsschritte überwachen. Ebenso finden, je nach Anwendungsfall, Kraft-, bzw. Drucksensoren Ihren Einsatz in komplexen Greifersystemen.

Spezielle Greifer-Kupplungen werden verwendet, um den Greifer mit den benötigten Medien wie Druckluft oder elektrischer Energie zu versorgen. Sind in einer Station mehrere Greifer im Einsatz, können automatisierte Zellen ihre Greifer selbständig und vollautomatisch in sogenannten „Greiferbahnhöfen“ wechseln.

Wir bieten verschiedene Formen der Zusammenarbeit: Werkvertrag, Dienstvertrag, Arbeitnehmerüberlassung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir freuen uns auf Sie!

 

 

Zurück
Suche
Bitte warten!
Ihre Anfrage wird verarbeitet loading-gif